Durch weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den verwendeten Cookies einverstanden, beispielsweise zur Verbesserung des Browsererlebnisses und zur Personalisierung des Inhalts der Website. Weitere Informationen und/oder Informationen zur Änderung Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen finden Sie in unseren Cookies-Richtlinien

{{localize('accessibility.title')}}

{{localize('flightEngine.accessibility.forceopen')}}

 

Was man in Calgary unternehmen kann

 
Für viele Reisende ist Calgary das Tor zu den Rockies und den atemberaubenden Nationalparks Banff und Jasper. Doch diese alte Cowboy-Stadt hat sich zur pulsierenden Hauptstadt Albertas gewandelt und ist einen mehrtägigen Aufenthalt wert.
 
 

Sehenswert

Spazieren Sie durch Prince’s Island Park, einen Park mit üppiger Vegetation im Herzen der Stadt. Holen Sie sich auf der geschäftigen, fußgängerfreundlichen Stephen Avenue einen Happen zu essen oder etwas zu trinken. Die 17th Avenue South ist auch einen Besuch wert, wenn Sie jungen Eishockeyfans begegnen möchten. Und der Calgary Tower als Wahrzeichen ist unbedingt sehenswert, wenn Sie einen spektakulären Panoramablick der Hauptstadt von der Aussichtsplattform aus genießen möchten.

Sie kommen im Juli? Verpassen Sie nicht den legendären Calgary Stampede, das weltweit größte Rodeo, und saugen Sie dabei die Atmosphäre des Wilden Westens auf.
 



Weniger als zwei Autostunden von Calgary entfernt

Naturliebhaber mieten ein Auto und machen sich auf, um die offene Weite nahe Calgary zu entdecken.
  • Banff Nationalpark

    Der im Herzen der Rockies gelegene Banff-Nationalpark ist laut National Geographic ein Muss. Spazieren Sie auf den beliebten Wanderwegen und entdecken Sie die Wasserfälle, Gletscher und heißen Quellen. Die schneebedeckten Bergspitzen spiegeln sich im smaragdgrünen Wasser des Lake Louise und Moraine Lake – ein Naturspektakel von betörender Schönheit.
  • Hoch zu Ross auf dem Cowboy Trail

    Der legendäre Cowboy Trail ist die Route, die früher von Hirten aus Alberta genutzt wurde. Sie verläuft 700 Kilometer zwischen den Prärien und den Rockies mit großartigen Panoramen als Kulisse. Für ein authentisches Erlebnis legen Sie den Weg auf dem Rücken eines Pferdes vorbei an Farmen und Ortschaften zurück, die aussehen, als stammten sie aus einem Western.
  • Auf den Spuren von Dinosauriern

    Fans von Jurassic Park tauchen im Dinosaur Provincial Park in eine längst vergangene Ära ein. Dort finden sich 75 Millionen Jahre alte Fossilien. Erkunden Sie die bemerkenswerten Badlands und entdecken Sie in Drumheller den weltgrößten Dinosaurier, das Modell eines Tyrannosaurus, der aus 26 Metern Höhe auf die Stadt blickt. Ein spannendes Abenteuer für große und kleine Entdecker!
 

Weniger als fünf Autostunden von Calgary entfernt

 
 

Jasper-National park

Der nördlich des beliebten Banff-Nationalparks gelegene Jasper-Nationalpark ist noch riesiger und wilder. Sehen Sie mit eigenen Augen Wapitis, Elche und Karibus in ihrem natürlichen Lebensraum. Erobern Sie das spektakuläre Columbia Icefield, das von 30 schimmernden Gletschern umgeben ist. Staunen Sie über den atemberaubenden Maligne Canyon vom angrenzenden Erkundungspfad aus.

Und entdecken Sie die Athabasca-Wasserfälle, die zu den mächtigsten in den Rockies zählen, sowie Mount Edith Cavell, der sich majestätisch auf 3.300 Meter emporhebt. Ein Tipp für erfahrene Wanderer: Die Skyline, der höchste Pfad in Jasper, bietet umwerfende Aussichten auf die steilen Bergrücken und unberührten Weiten des Parks. Vergessen Sie nicht, vor dem Start einen Blick auf das Wetter zu werfen: Es kann das ganze Jahr über schneien!