Durch weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den verwendeten Cookies einverstanden, beispielsweise zur Verbesserung des Browsererlebnisses und zur Personalisierung des Inhalts der Website. Weitere Informationen und/oder Informationen zur Änderung Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen finden Sie in unseren Cookies-Richtlinien

Verweigertes Boarding

Bedingt durch betriebliche Erfordernisse, Richtlinien oder andere Umstände kommt es gelegentlich vor, dass die Anzahl der Passagiere mit bestätigten Reservierungen die Anzahl der verfügbaren Plätze übersteigt; einen solchen Fall bezeichnen wir als Überbuchung.

Air Transat verpflichtet sich, die Unannehmlichkeiten von Überbuchungen zu begrenzen und nach Freiwilligen zu suchen, die bereit sind, auf ihre Reservierung zu verzichten.

Sollten sich nicht genug Freiwillige finden, kann anderen Passagieren entsprechend den Boarding-Prioritäten der Fluggesellschaft das Boarding ohne deren Einverständnis verweigert werden.

Im Falle einer Flugüberbuchung erkundigt sich die Fluggesellschaft zunächst nach Freiwilligen, die bereit sind, auf das Boarding für den Flug zu verzichten.

Diese Passagiere verzichten demnach freiwillig auf Ihre Platzreservierung gegen einen Ausgleichszahlung der jeweiligen Fluggesellschaft.

Falls die Anzahl der Freiwilligen nicht ausreicht, kann anderen Passagieren entsprechend den Boarding-Prioritäten der Fluggesellschaft das Boarding ohne deren Einverständnis verweigert werden.

Dieser Hinweis erläutert die Verpflichtungen einer Fluggesellschaft und die Rechte eines Passagiers im Falle eines überbuchten Fluges gemäß den bei der CTA hinterlegten Tarifbestimmungen und den Air Passenger Protection Regulations.

  • 900 USD, wenn Ihre Ankunft am auf dem Originalticket angegebenen Reiseziel mehr als sechs (6) Stunden verspätet erfolgt;
  • 1.800 USD, wenn Ihre Ankunft am auf dem Originalticket angegebenen Reiseziel mehr als sechs (6) Stunden, jedoch weniger als neun (9) Stunden verspätet erfolgt;
  • 2.400 USD, wenn Ihre Ankunft am auf dem Originalticket angegebenen Reiseziel mehr als neun (9) Stunden verspätet erfolgt.

Ihr Anspruch auf die unter „Entschädigung bei verweigertem Boarding“ aufgeführten Zahlungen erlischt in folgenden Ausnahmefällen:

  • Wenn Sie die Vorschriften der Fluggesellschaft hinsichtlich Ticketerwerb, Check-in und Rückbestätigung nicht in vollem Umfang erfüllt haben oder wenn Sie gemäß den bei der Canadian Transportation Agency hinterlegten Tarifbestimmungen der Fluggesellschaft nicht zur Beförderung zugelassen sind;
  • Wenn Ihr Platz von der Regierung benötigt wird oder wenn aus Sicherheits- oder Kapazitätsgründen ein Ersatz durch ein Flugzeug mit einer geringeren Kapazität vorgenommen wurde;
  • Wenn die Zahl der verfügbaren Sitzplätze aus Sicherheits- oder Betriebsgründen reduziert werden musste;
  • wenn Ihnen ohne Aufpreis ein Sitzplatz in einem anderen als dem auf Ihrem Ticket angegebenen Abschnitt des Flugzeugs angeboten wird (einem Passagier, der in einem Abschnitt einer günstigeren Preisklasse untergebracht wird, muss dabei die Preisdifferenz erstattet werden).

Mit welcher Zahlungsweise wird die Entschädigung gezahlt?
Air Transat gewährt jedem entschädigungsberechtigten Passagier eine Zahlung per Scheck in Höhe des oben genannten Betrags, sobald dies betrieblich möglich ist, spätestens jedoch 48 Stunden nach dem Zeitpunkt des verweigerten Boardings.

Air Transat kann anstelle der Barzahlung Reisegutschriften mit einem höheren Geldwert anbieten. Der Passagier kann jedoch auf die Barzahlung bestehen oder jede Entschädigung verweigern und private Klagen einreichen.

Die Annahme der Entschädigung (durch Einlösung des Schecks innerhalb von 30 Tagen) befreit Air Transat von jeglicher weiteren Haftung gegenüber dem Passagier, die durch die Nichterfüllung der bestätigten Reservierung verursacht wurde. Der Passagier kann jedoch die Zahlung ablehnen und vor Gericht oder auf andere Weise Schadensersatz fordern.

Wenn Ihnen das Boarding für einen Flug, auf dem Sie einen bestätigten Sitzplatz halten, ohne Ihr Einverständnis verweigert wird, erhalten Sie folgenden Hinweis:


Entschädigung für verweigertes Boarding
Wenn Ihnen ein reservierter Sitzplatz auf einem Air Transat-Flug verweigert wurde, haben Sie wahrscheinlich Anspruch auf finanzielle Entschädigung. Dieser Hinweis erläutert die Verpflichtungen einer Fluggesellschaft und die Rechte eines Passagiers im Falle eines überbuchten Fluges gemäß den bei der CTA hinterlegten Tarifbestimmungen und den Air Passenger Protection Regulations.
War diese Seite hilfreich? Keine Anmeldung erforderlich

Klicken Sie, um mit „Ja“ abzustimmen.

Klicken Sie, um mit „Nein“ abzustimmen.

0 0
Grund: