Durch weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den verwendeten Cookies einverstanden, beispielsweise zur Verbesserung des Browsererlebnisses und zur Personalisierung des Inhalts der Website. Weitere Informationen und/oder Informationen zur Änderung Ihrer aktuellen Cookie-Einstellungen finden Sie in unseren Cookies-Richtlinien

Haustiere - Begleithunde

Wir sind stets bemüht, unseren Passagieren neue Services anzubieten, damit sie ihren Urlaub noch mehr genießen können. Ob im Frachtraum oder in der Kabine – Tiere werden bei uns sicher transportiert, damit sich ihre Besitzer keine Sorgen machen müssen.

Haustiere: Wir nehmen lediglich Katzen und Hunde für den Transport an. Alle anderen Tiere sind auf Flügen von Air Transat nicht zulässig.

Hunde zur emotionalen Unterstützung und anerkannte Begleithunde: Wenn die Tiere über eine amtliche Bestätigung und die entsprechende Dokumentation verfügen und mit einer Person mit eingeschränkter Mobilität reisen, dürfen Hunde zur emotionalen Unterstützung und anerkannte Begleithunde in der Passagierkabine unseres Flugzeugs reisen. Klicken Sie hier für weitere Details.

Wählen Sie aus, nach welchen Informationen über den Transport von Haustieren im Frachtraum Sie suchen:
 
Vorausbuchung

Wenn Sie mit Ihrer Katze oder Ihrem Hund reisen, müssen Sie mindestens 72 Stunden vor Abflug einen Platz für Ihr Haustier reservieren. Dadurch wird sichergestellt, dass die maximal zugelassene Anzahl an Haustieren im Flugzeug nicht überschritten wird. Passagieren, die keine vorzeitigen Vorbereitungen getroffen haben, kann das Mitführen des Tieres untersagt werden.

Am Flughafen

Bringen Sie Ihr Haustier bis spätestens 90 Minuten vor Abflug in der Transportbox zu unserem Check-in-Schalter. Für Tiere, die erst nach diesem Zeitraum zu unserem Check-in-Schalter gebracht werden, kann die Beförderung abgelehnt werden;

Vor Abflug bestätigen wir Ihnen, dass Ihr Haustier in den Frachtbereich gebracht wurde, und bei Ankunft informieren wir Sie, wo Ihr Haustier abgeholt werden kann;

Bei einer Verzögerung setzt Air Transat alles daran, dass Sie Ihr Haustier zurückbekommen.

 
Dokumente

Jedes Land verfügt über bestimmte Anforderungen in Bezug auf die Aufnahme von Tieren, darunter Dokumente, Beschränkungen bestimmter Rassen sowie Gebühren und Voraussetzungen für die Annahme. Bitte wenden Sie sich vor Ihrer Abreise an die Behörden vor Ort.

Sie müssen mindestens 16 Jahre alt sein, um mit einem Tier reisen zu dürfen. Sie müssen ein Gesundheitszertifikat, aus dem die Rasse Ihres Haustiers hervorgeht, sowie den Nachweis einer Tollwutimpfung vorlegen. Ebenso sind weitere Einreise- und landwirtschaftliche Dokumente vorzulegen, die im Zielland erforderlich sind.

Einschränkungen
  • In der Kabine sind nur Katzen und Hunde erlaubt.
  • Dieser Service wird bei Anschluss- und Codeshareflügen nicht angeboten.

Bestimmten Hunderassen ist die Einreise in einige Länder oder Regionen nicht gestattet. Daher können wir die folgenden Hunderassen oder Mischrassen einschließlich einer oder mehrerer der folgenden Rassen nicht befördern:

  • Doggen: Alle Rassen einschließlich Argentinische Dogge (Dogo Argentino), Bandog (Bandogge/Kettenhund), Südafrikanische Dogge (Boerboel), Brasilianische Dogge (Fila Brasileiro), Italienische Dogge (Cane Corso und Neapolitan), Kanarische Dogge (Presa Canario), Japanische Dogge (Tosa Inu).
  • Pitbulls: Alle Rassen einschließlich American Bully, American Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bull Terrier.
  • Akita (Akita Inu)
  • Kaukasischer Owtscharka (Kaukasischer Schäferhund)
  • Karabasch-Hirtenhund (Kangal-/Anatolischer Hirtenhund)
  • Rottweiler
  • Wolfshund-Hybride
  • Dobermann-Pinscher
Die folgenden Rassen sind von der obigen Beschränkung ausgenommen und für die Beförderung zugelassen:
  • Alle anderen Doggerassen, die nicht oben aufgeführt sind, wie etwa Bullmastiffs und Französische Doggen (Bordeauxdoggen).

Kurzköpfige Hunde und Katzen (mit Stupsnasen) sind für die Beförderung zugelassen. Aufgrund der erhöhten Atemnotgefahr müssen sie jedoch die folgenden Beförderungsanforderungen erfüllen:

  • Das Tier muss in einer Transportbox befördert werden, die eine Größe über dem üblichen Standard liegt.
  • Alle vier Seiten der Transportbox müssen mit Lüftungsschlitzen versehen sein.
  • Es wird empfohlen, dass sich das Haustier so lange wie möglich vor dem Abflug an die Transportbox gewöhnt.
  • Sie sind für die Gesundheit Ihres Haustieres allein verantwortlich.

Siehe die liste der zugelassenen brachyzephalen Hunde- und Katzenrassen.

Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, wird der Transport des Haustiers nicht zugelassen. Die Gebühren können nicht erstattet werden.
 

Bitte beachten Sie außerdem die folgenden länderspezifischen Bestimmungen für das Reisen mit Haustieren:

Nach Jamaika: Auf Flügen nach Jamaika sind keine Tiere zugelassen.

Nach St. Lucia, Irland und ins Vereinigte Königreich: Katzen und Hunde werden nur auf Air Transat-Flügen als Fracht akzeptiert – vorzeitige Vorbereitungen müssen getroffen werden und zusätzliche Kosten fallen an.
Ausnahmen:

  • Hunde zur emotionalen Unterstützung und Zertifizierte Begleithunde sind zugelassen auf Flügen nach London.
  • Zertifizierte Begleithunde sind zugelassen auf Flügen nach Manchester, Dublin und Glasgow.

Nach Mexiko: Es gelten strikte Bestimmungen. Der Halter muss spezielle Gesundheitsbescheinigungen vorweisen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor Reiseantritt ausgestellt wurden. Werden keine gültigen Dokumente vorgelegt, kommt das Tier bei Ankunft in Quarantäne, und es fallen Zusatzkosten für eine tierärztliche Untersuchung an. Ausführliche Informationen hierzu (auf Spanisch) finden Sie auf der Webseite der mexikanischen Gesundheitsbehörde Servicio Nacional de Sanidad, Inocuidad y Calidad Agroalimentaria.

Nach Portugal: Für alle Katzen und Hunde (einschließlich Begleithunden) sind vorzeitige Vorbereitungen verpflichtend, wenn Sie von außerhalb der Europäischen Union nach Portugal reisen. Klicken Sie hierWird in einem eigenen Fenster geöffnet. für weitere Informationen.

Nach St. Maarten: Für die Einreise ist im Voraus ein Antrag zu stellen. Diesen müssen Sie per E-Mail bei lvv@sintmaartengov.org mindestens fünf (5) Tage vor Ihrer erwarteten Ankunft anfordern.  Weitere Informationen erhalten Sie hier:  Inspection Department TEZVT - Agriculture, Livestock and Fisheries, Tel: +1 (721) 542-5641, +1 (721) 542-9887 (O) / +1 (721) 520-7213 (M).

Größere Käfige müssen über Air Transat Cargo verschickt werden. Dies muss im Voraus bestellt werden. Das kombinierte Höchstgewicht von Tier und Käfig beträgt 32 kg. Bitte kontaktieren Sie uns, um eine Annahme prüfen zu können, wenn Ihr Tier und der Käfig dieses Gewicht überschreiten.

  • Das Tier muss sich in einem Käfig befinden, der für den Lufttransport laut IATA-Bestimmungen zugelassen ist und auf dem der Name des Tieres steht.
  • Ein einfacher Käfig aus hartem Kunststoff ist zwingend erforderlich. Aus Draht oder anderem Material gefertigte Käfige sind nicht zugelassen (eine Drahttür ist zulässig).
  • Alle Käfigtüren müssen mit einem Verrieglungsmechanismus gesichert werden, um ein Öffnen zu verhindern (* weitere Informationen unten).
  • Zulässiges Höchstgewicht beim Check-in: 45 kg (einschließlich Transportbox).
  • Maximal zulässige Transportboxgröße: nach Mittel- und Südamerika, in die USA und auf Flügen innerhalb Kanadas: 81,3 x 123 122 x 90,2 84 cm / 32 x 48,5 48 x 35,5 33 Zoll (B x L x H) oder nach Europa und Großbritannien : 122 cm x 81,3 cm x 89 cm (48 Zoll x 32 Zoll x 35 Zoll) beim Check-in; größere Boxen sind über Air Transat Cargo zu befördern, und Vorkehrungen sind im Voraus zu treffen.
  • Der Käfig muss dem Tier ausreichend Platz zum Stehen, Umdrehen und Liegen gewähren. Um den Komfort und die Sicherheit des Tieres zu gewährleisten, sind Käfige, die nicht mit den oben beschriebenen Voraussetzungen übereinstimmen, nicht für den Transport des Tieres zugelassen.

Die folgende Tabelle dient als Richtlinie, um den richtigen Käfig für Ihr Tier zu wählen:

Ihr Haustier auf einem Air Transat-Flug
Quelle: www.iata.org


A = Länge des Tieres von Nase bis Schwanzwurzel.
B = Höhe von Boden bis Ellbogengelenk. A + 1/2 B = Länge des Behälters.
C = Schulterbreite des Tieres. C x 2 = Breite des Behälters.
D = Höhe des Behälters (Dach flach oder gewölbt)/Höhe des Tieres in Standposition.

  • Tiere unter 12 Wochen dürfen nicht unbegleitet aufgegeben werden.
    Ausnahmen: Eine Hündin mit Welpen oder eine weibliche Katze mit Jungtieren zwischen 6 oder 12 Wochen, oder bis zu drei Welpen oder Kätzchen des gleichen Wurfs zwischen 12 Wochen und 6 Monaten. Der Käfig muss groß genug sein, um alle Tiere zu beherbergen und die oben dargelegten Komfortansprüche zu erfüllen.

* Um die Sicherheit Ihres Tieres zu gewährleisten, kann Air Transat u. U. zusätzliche Gurte bzw. Bänder am Käfig anbringen (kostenlos), damit sichergestellt ist, dass Ihr Hund oder Ihre Katze während der Reise sicher ist. Nachdem Sie die Gepäckhalle am Zielort verlassen haben, benötigen Sie einen scharfen Gegenstand, um die Bänder vom Käfig zu entfernen. Bitte beachten Sie, dass unser Bodenpersonal aus Sicherheitsgründen Ihnen dieses Werkzeug nicht zur Verfügung stellen darf. Wir empfehlen Ihnen, dass Schneidewerkzeug in Ihrem aufgegebenen Gepäck zu verstauen, da es nicht im Handgepäck erlaubt ist und Sie damit keinen Sicherheitskontrollpunkt passieren dürften.

Die angezeigten Tarife und Gebühren gelten nur für Tiere, die für den Frachtraum aufgegeben werden. Begleittiere im Einsatz in der Passagierkabine fliegen kostenfrei. In Flughäfen außerhalb Kanadas können die tatsächlichen Beträge abweichen. Diese werden in der am Abflughafen geltenden Währung berechnet.

Von und nach Europa: €220 einfach pro Tier

Von und nach Mittel- und Südamerika/USA:  €120 einfach pro Tier

Inlandsflüge innerhalb Kanadas:  €60 einfach pro Tier

Unsere Gebühren sind zum Zeitpunkt der Reservierung für Ihr(e) Tier(e) zahlbar.

Bei Einreise nach Kanada: Eine Gebühr von CAD $30 (plus Steuern, pro Tier) wird für die Prüfung durch Agriculture Canada berechnet. Bei Einreisen aus den USA ist dies nicht zu zahlen.

*Frachttarife unterscheiden sich von den oben angegebenen Tarifen.

 

Mit der Zahlung der Gebühren für die Reservierung Ihres Tieres reserviert Air Transat einen Platz auf dem ausgewählten bzw. auf den ausgewählten Flügen. Passagiere müssen Air Transat von Änderungen an ihrem Reiseplan informieren. Änderungen am Reiseplan des Tieres werden bis zu 3 Tage vor Abflug ohne Strafgebühr angenommen. Stornierungen am Reiseplan Ihres Tieres werden bis zu 30 Tage vor Abflug angenommen. Im Falle einer Stornierung ist Air Transats Haftung entsprechend den aktuellen Bestimmungen darauf beschränkt, nur die Gebühren für diesen Service zu erstatten.

  Air Transat engagiert sich marktführend im weltweiten Tierschutz und der Verbesserung der Bedingungen für Tiertransporte. In unserem Flug- und Frachtbetrieb verpflichtet sich Air Transat zu Folgendem:
 
  • Verbot des Transports folgender Gegenstände:
    - Trophäen von Großwildjagden der afrikanischen „Big Five“-Tiere (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Kaffernbüffel)
    - Bedrohte Arten und zugehörige Produkte; Ausnahme: mit CITES-Genehmigung (Convention on International Trade in Endangered Species)
    - Nicht nachhaltig gehandelte Flora und Fauna einschließlich Körperteilen (z. B. Haifischflossen) o Tiere, die für die Laborforschung und/oder wissenschaftliche Experimente bestimmt sind, wie nicht menschliche Primaten und Hunde
    - Tiere, die für die Laborforschung und/oder wissenschaftliche Experimente bestimmt sind, wie nicht menschliche Primaten und Hunde

  • Einhaltung sämtlicher gesetzlichen Bestimmungen zum Artenschutz und Einhaltung der IATA-Resolution zum illegalen Handel von Fauna und Flora einschließlich der Buckingham-Palast-Deklaration von United for Wildlife

  • Transport von Tieren entsprechend der IATA-Bestimmungen für lebende Tiere

  • Unterstützung von Tierschutzgruppen, die für eine humane Behandlung von Tieren an Touristendestinationen eintreten, mit Hilfe des Transport von tierärztlichem Bedarf, Geräten und geretteten Tieren


 

Wählen Sie aus, nach welchen Informationen über den Transport von Haustieren in der Kabine Sie suchen:
 
Vorausbuchung

Wenn Sie mit Ihrer Katze oder Ihrem Hund reisen, müssen Sie mindestens 72 Stunden vor Abflug einen Platz für Ihr Haustier reservieren. Dadurch wird sichergestellt, dass die maximal zugelassene Anzahl an Haustieren im Flugzeug nicht überschritten wird. Passagieren, die keine vorzeitigen Vorbereitungen getroffen haben, kann das Mitführen des Tieres untersagt werden.

Zeit des Check-ins

Alle Tiere müssen sich in ihren Käfigen befinden und spätestens 90 Minuten vor der Abflugzeit am Check-in-Schalter von Air Transat abgegeben werden. Tieren, die nicht 90 Minuten vor Abflugzeit abgegeben werden, kann der Transport untersagt werden.

 
Dokumente

Passagiere müssen am Tag des Abflugs die nach der Service-Buchung per E-Mail zugesendete Buchungsbestätigung für das Haustier in der Kabine vorzeigen. Dieses Dokument muss den Mitarbeitern am Check-in-Schalter und auf Verlangen auch am Flugsteig und an Bord vorgezeigt werden. Bei Fragen rund um die erforderlichen Dokumente für die Einreise eines Tieres in ein fremdes Land sollten Sie sich an das Konsulat oder die Botschaft des betreffenden Landes wenden.

 
Einschränkungen
  • In der Kabine sind nur Katzen und Hunde erlaubt.
  • Jeder Passagier darf maximal ein Haustier mitführen. Es wird daher dringend empfohlen, diesen Service im Voraus zu buchen.
  • Wenn ein Passagier sein Haustier mit in die Kabine nimmt, darf er kein weiteres Handgepäckstück mitführen. Die Tragetasche für das Tier gilt als Handgepäckstück.
  • Ein Passagier mit einem Haustier in der Kabine kann keinen Sitz in der Club Class oder Sitze am Notausgang bzw. an einer Querwand buchen.
  • Außerdem dürfen unbegleitete Minderjährige und Passagiere, die medizinische Geräte mitführen, kein Tier mit in die Kabine bringen.
  • Jedes Land verfügt über bestimmte Anforderungen in Bezug auf die Aufnahme von Tieren, darunter Dokumente, Beschränkungen bestimmter Rassen sowie Gebühren und Voraussetzungen für die Annahme. Bitte wenden Sie sich vor Ihrer Abreise an die Behörden vor Ort.
  • Bei Allergien muessen mindestens 5 Sitzreihen zwischen Passagier mit Allergien und Passagier mit Hund oder Katze reisend eingehalten werden. Sollten weniger als 5 Sitzreihen zwischen diesen Passagieren bestehen muss der Passagier mit dm Hund oder der Katze reisend seinen Sitzplatz wechseln um den Vorschriften zu entsprechen.
  • Dieser Service wird bei Anschluss- und Codeshareflügen nicht angeboten.
  • Das Tier muss mindestens 12 Wochen alt und vollständig entwöhnt sein.
  • Das Tier muss in seiner Tragetasche bleiben, die während der gesamten Flugzeit vorn unter dem Sitz des Passagiers stehen muss.
  • Der Passagier muss mit dem Tier mindestens 90 Minuten vor der geplanten Abflugzeit am Flughafen sein.
  • Wenn ein Tier aggressiv, undiszipliniert, krank oder verstört wirkt, kann die Mitnahme verweigert werden. Diese Entscheidung erfolgt nach alleinigem Ermessen des Air Transat-Personals am Flughafen.

Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, wird der Transport des Haustiers nicht zugelassen. Die Gebühren können nicht erstattet werden.

 

Air Transat befördert keine Pitbulls. Zusätzlich wird bestimmten Hunderassen die Einreise in einige Länder und Regionen untersagt. Deshalb sind wir leider nicht in der Lage, die folgenden Hunderassen zu befördern:

  • Mastiffs: Argentinische Dogge (Dogo Argentino), Bandog (Bandogge), Südafrikanische Dogge (Boerboel), Brasilianische Dogge (Fila Brasileiro), Italienische Dogge (Cane Corso, Neapolitaner), Kanarischer Mastiff (Presa Canario), Japanischer Mastiff (Tosa Inu)
  • Pitbulls: alle Rassen, u. a. American Bully, American Pit Bull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier
  • Akita (Akita Inu)
  • Kaukasischer Owtscharka (Kaukasischer Schäferhund)
  • Rottweiler
  • Wolfshunde (Wolfshybriden)
  • Dobermann (Pinscher)

Bitte beachten Sie außerdem die folgenden länderspezifischen Bestimmungen für das Reisen mit Haustieren:

Nach Jamaika: Auf Flügen nach Jamaika sind keine Tiere zugelassen.

Nach St. Lucia, Irland und ins Vereinigte Königreich: Katzen und Hunde werden nur auf Air Transat-Flügen als Fracht akzeptiert – vorzeitige Vorbereitungen müssen getroffen werden und zusätzliche Kosten fallen an.
Ausnahmen:

  • Hunde zur emotionalen Unterstützung und Zertifizierte Begleithunde sind zugelassen auf Flügen nach London.
  • Zertifizierte Begleithunde sind zugelassen auf Flügen nach Manchester, Dublin und Glasgow.

Nach Mexiko: Es gelten strikte Bestimmungen. Der Halter muss spezielle Gesundheitsbescheinigungen vorweisen, die innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor Reiseantritt ausgestellt wurden. Werden keine gültigen Dokumente vorgelegt, kommt das Tier bei Ankunft in Quarantäne, und es fallen Zusatzkosten für eine tierärztliche Untersuchung an. Ausführliche Informationen hierzu (auf Spanisch) finden Sie auf der Webseite der mexikanischen Gesundheitsbehörde Servicio Nacional de Sanidad, Inocuidad y Calidad Agroalimentaria.

Nach Portugal: Für alle Katzen und Hunde (einschließlich Begleithunden) sind vorzeitige Vorbereitungen verpflichtend, wenn Sie von außerhalb der Europäischen Union nach Portugal reisen. Klicken Sie hierWird in einem eigenen Fenster geöffnet. für weitere Informationen.

Nach St. Maarten: Für die Einreise ist im Voraus ein Antrag zu stellen. Diesen müssen Sie per E-Mail bei lvv@sintmaartengov.org mindestens fünf (5) Tage vor Ihrer erwarteten Ankunft anfordern.  Weitere Informationen erhalten Sie hier:  Inspection Department TEZVT - Agriculture, Livestock and Fisheries, Tel: +1 (721) 542-5641, +1 (721) 542-9887 (O) / +1 (721) 520-7213 (M).

 

Die Tragetasche mit dem Tier muss vorn unter dem Sitz des Passagiers stehen. Daher darf die Tasche eine Größe von 21,5 x 40 x 45 cm nicht übersteigen.

Die Tragetasche muss auslaufsicher und gut belüftet sein und weiche Seiten haben. Hartschalenboxen oder andere Taschen sind nicht zulässig.

Die Tragetasche muss groß genug sein, damit das Tier sich sicher und bequem hinstellen, umdrehen und hinlegen kann. Das Tier darf während des Fluges mit keinem Körperteil aus der Tragetasche herausragen. Wenn die Tragetasche zu klein ist, kann der Transport des Tieres kann verweigert werden.

Wenn diese Bedingungen nicht erfüllt sind, wird der Transport des Haustiers nicht zugelassen. Die Gebühren können nicht erstattet werden.

 

Die angezeigten Tarife und Gebühren gelten nur für Tiere, die in der Kabine transportiert werden. Begleittiere im Einsatz in der Passagierkabine fliegen kostenfrei. In Flughäfen außerhalb Kanadas können die tatsächlichen Beträge abweichen. Sie werden in der am Abflughafen geltenden Währung berechnet.

Von und nach Europa: €72 einfach pro Tier.

Von und nach Mittel- und Südamerika/USA: €40 einfach pro Tier.

Inlandsflüge innerhalb Kanadas: €40 einfach pro Tier.

Bei Einreise nach Kanada: Für die Kontrolle durch Agriculture Canada muss eine Gebühr von 30 CAD (plus Steuern, pro Tier) entrichtet werden. Bei Einreise aus den USA entfällt diese.

Beachten Sie bitte, dass Reservierungen bis zu 30 Tage vor dem Flugdatum storniert werden können und erstattungsfähig sind und bis zu drei Tage vor dem Flug geändert werden können. Ansonsten ist der Preis nicht erstattungsfähig.

 

Mit der Zahlung der Gebühren für die Reservierung Ihres Tieres reserviert Air Transat einen Platz auf dem ausgewählten bzw. auf den ausgewählten Flügen. Passagiere müssen Air Transat von Änderungen an ihrem Reiseplan informieren. Änderungen am Reiseplan des Tieres werden bis zu 3 Tage vor Abflug ohne Strafgebühr angenommen. Stornierungen am Reiseplan Ihres Tieres werden bis zu 30 Tage vor Abflug angenommen. Im Falle einer Stornierung ist Air Transats Haftung entsprechend den aktuellen Bestimmungen darauf beschränkt, nur die Gebühren für diesen Service zu erstatten.


Air Transat engagiert sich marktführend im weltweiten Tierschutz und der Verbesserung der Bedingungen für Tiertransporte. In unserem Flug- und Frachtbetrieb verpflichtet sich Air Transat zu Folgendem:
 
  • Verbot des Transports folgender Gegenstände:
    - Trophäen von Großwildjagden der afrikanischen „Big Five“-Tiere (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Kaffernbüffel)
    - Bedrohte Arten und zugehörige Produkte; Ausnahme: mit CITES-Genehmigung (Convention on International Trade in Endangered Species)
    - Nicht nachhaltig gehandelte Flora und Fauna einschließlich Körperteilen (z. B. Haifischflossen) o Tiere, die für die Laborforschung und/oder wissenschaftliche Experimente bestimmt sind, wie nicht menschliche Primaten und Hunde
    - Tiere, die für die Laborforschung und/oder wissenschaftliche Experimente bestimmt sind, wie nicht menschliche Primaten und Hunde

  • Einhaltung sämtlicher gesetzlichen Bestimmungen zum Artenschutz und Einhaltung der IATA-Resolution zum illegalen Handel von Fauna und Flora einschließlich der Buckingham-Palast-Deklaration von United for Wildlife

  • Transport von Tieren entsprechend der IATA-Bestimmungen für lebende Tiere

  • Unterstützung von Tierschutzgruppen, die für eine humane Behandlung von Tieren an Touristendestinationen eintreten, mit Hilfe des Transport von tierärztlichem Bedarf, Geräten und geretteten Tieren


 

Reisetipps

  • Voor dieren die reizen in de bagageruimte dienen geen bakken met water of eten in de kooi geplaatst te worden tenzij het gaat om een lekvrije bak met water die stevig aan de kooi is bevestigd.
  • Wir empfehlen den Tierbesitzern, einen vertrauten Gegenstand wie eine Decke oder ein Spielzeug in den Käfig zu legen, um das Tier zu beruhigen.
  • Laut IATA-Bestimmungen wird aufgrund von stressbezogenen Auswirkungen nicht empfohlen, ältere Tiere in Flugzeugen zu transportieren. Air Transat haftet nicht für Probleme aufgrund von stressbezogenen Auswirkungen auf ältere Tiere. (Konsultieren Sie Ihren Tierarzt.)
  • Agriculture Canada und IATA raten von der Gabe von Beruhigungsmitteln für Tiere auf Reisen ab. Wenn Sie dies in Erwägung ziehen, konsultieren Sie Ihren Tierarzt.
War diese Seite hilfreich? Keine Anmeldung erforderlich

Klicken Sie, um mit „Ja“ abzustimmen.

Klicken Sie, um mit „Nein“ abzustimmen.

0 0
Grund: